Alle Rezepte | Kochbücher

HERZHAFTE PFANNKUCHEN MIT ASIATISCHER FÜLLUNG

Juni 19, 2018

ORIGINALREZEPT AUS DEM KOCHBUCH LOW CARB HIGH FAT: SCHLANK & GLÜCKLICH OHNE KALORIENZÄHLEN VON JANE FAERBER: MITTAGSPFANNKUCHEN MIT ASIATISCHER FÜLLUNG

Low Carb High Fat: Schlank & glücklich ohne Kalorienzählen

 

 

 

 


HAT LEIDER NICHT MEINE ERWARTUNGEN ERFÜLLT.

In meinem letzten Beitrag habe ich mich schon ausführlicher zu den Themen Low Carb-High Fat und gesunde Ernährung geäußert. Schau doch mal hier vorbei, wenn du mehr dazu lesen möchtest: https://fg-kitchen.de/haehnchen-in-tomatenmascarpone-sosse

Für heute Mittag habe ich mir ein weiteres Rezept aus dem Kochbuch von Jane Faerber ausgesucht. Die Mittagspfannkuchen haben mich sofort durch das schöne Bild, die wenigen Zutaten und die einfache Beschreibung angesprochen. Durch das Mehl sind normale Pfannkuchen sehr schwer und kalorienhaltig, dieses wird hierbei durch Flohsamenschalen ersetzt. Bisher hatte ich selbst noch nie von dieser Zutat gehört. Nach einigen Recherchen konnte ich aber feststellen, dass Flohsamenschalen nicht nur sehr gut verträglich, sondern auch sehr gesund sind. Besonders zum Abnehmen werden Flohsamenschalen oft empfohlen, da 100g davon nur ca. 21 kcal haben. Die ballaststoffreichen Flohsamenschalen werden oft als Alternative zu Mehl in verschiedenen Rezepten verwendet. Zu finden sind die Samen in der gesundheits-Abteilung im DM.

Ich war also sehr angetan von dieser Zutat, noch bevor ich überhaupt angefangen hatte zu kochen. Leider hatte ich mich zu früh gefreut. Abgesehen davon, dass die Samen sehr gut für den Körper sind, haben sie einen starken Eigengeschmack, der mir leider nicht besonders zusagt. 

Wie auch schon beim letzten Rezept sind die Arbeitsschritte kurz, einfach und verständlich geschildert. An sich ist das Rezept schnell und unkompliziert nachzukochen und alle Angaben stimmen soweit. Nur bei der Koch- und Garzeit hat sich die Autorin auch dieses Mal wieder verschätzt. Das Fleisch war wie im Rezept angegeben nach 5-7 Minuten durchgebraten, nur das Gemüse hat bei mir mehr als wie beschrieben 5 Minuten gebraucht. Nach weiteren 5 Minuten war das Gemüse gar, aber noch bissfest. Ich habe das fette Schweinefleisch durch mageres Hähnchenbrustfilet ersetzt und ansonsten bis auf den Ingwer alle beschriebenen Zutaten verwendet.  Ein kleiner Tipp von mir: Die Flohsamenschalen quellen stark und der Pfannkuchenteig wird dadurch schnell dickflüssig. Ich habe einfach noch ein wenig Sahne hinzugefügt, kurz bevor ich den Teig in der Pfanne ausgebacken habe. Wären nicht die Flohsamenschalen im Teig, wäre das Rezept rundum gelungen und absolut empfehlenswert! Die asiatische Füllung ist innerhalb kürzester Zeit in der Pfanne zubereitet, beinhaltet nur wenige Zutaten und schmeckt sehr gut. Nur die Pfannkuchen waren nicht meins. Nach meinem Empfinden hätte ein normaler Pfannkuchenteig besser zum Gericht gepasst. 


Mein Rezept für 4-5 Portionen:

Pfannkuchenteig:

  • 2 Eier
  • 2 Eiweiß
  • 75g griechicher Joghurt
  • 25g Sahne (bzw. etwas mehr, falls der Teig stark quellt einfach noch einen Schuss hinzugeben)
  • Salz zum abschmecken
  • 4 TL Flohsamenschalen
  • Kokosöl zum anbraten

Für die asiatische Füllung:

  • 250g Hähnchenbrustfilet
  • 2 Karotten
  • 1/4  Brokkoli-Kopf
  • 200g Champignons
  • eine Knoblauchzehe, gepresst
  • 3 EL Sojasauce
  • Salz und Pfeffer zum abschmecken
  • Kokosöl zum anbraten

 

Vorbereitungszeit: ca. 15 min.
Zubereitungszeit: 20 min.
Nährwerter pro Portion: ca. 450 kcal

 

Zubereitung:

1.

Das Gemüse und das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und bei Seite stellen.

2.

Für den Pfannkuchenteig die Eier, das Eiweiß, den Joghurt und die Sahne zu einer glatten Masse verrühren. Die Flohsamenschalen und das Salz untermischen.

3.

Das Kokosöl in der Pfanne erwärmen und bei mittlerer Temperatur die Pfannkuchen ausbacken. Danach die Pfannkuchen aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

4.

Erneut Kokosöl erhitzen und darin das Fleisch 5-7 Minuten anbraten, das Gemüse hinzugeben und weitere 10 Minuten bei mittlerer Temperatur anbraten und garen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Sojasauce abschmecken.

5.

Die Füllung auf den Pfannkuchen geben und einrollen.

 

Guten Appetit!

 

Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.